Sitzung

Sitzung

Unsere diesjährige Vereinssitzung findet statt am Samstag, den 23. Oktober 2021 beim Webmaster. Bitte denkt an Eure Terminkalender zwecks Absprache der anstehenden Termien für das nächste Jahr.

Ausflug zum Diemelsee

Ausflug zum Diemelsee

Fast schon unsere Standardtour: So ging es zum vorletzten Sonntagsausflug einmal mehr an den Diemelsee und der erstaunlichen Erkenntnis, dass es Motorradfahrer und Motorradfahrerinnen gibt, die nicht wissen, wie man ein Mopped mit leerer Batterie anschiebt.

Tour nach Italien

Tour nach Italien

Nach Norditalien ging die Tour, die ein Teil der Motorradfreunde & Friends in diesem Jahr geplant hatten, genauer, an den Comer See. Der See liegt in der Lombardei, einer Region im Norden Italiens und ein ist beliebtes Urlaubsziel. Trotz den Widrigkeiten der Corona-Pandemie und der doch weiten Strecke hatten die Urlaubsreisenden eine Menge Spaß.

Ausfahrt auf die Alm

Ausfahrt auf die Alm

Da es an der Diemel mehr als voll war, entschlossen wir uns, Dieter auf einen Kaffee zu besuchen.

Bevor wir den Edersee als Campingziel entdeckt haben, ging es jahrelang Pfingsten zu Dieter auf die Alm. Der Webmaster erinnert sich daran, dass unsere seinerzeit noch kleinen Kinder so oft mit dem Kinderkarussell gefahren sind, dass der Motor durchgebrannt ist 😉 Das Kinderkarussell gibt’s noch, Dieter haben wir nicht angetroffen. Der Kaffee schmeckte und die Scheue ist immer noch renovierungsbedürftig.

Pfingsten zuhause

Pfingsten zuhause

Dieses Jahr hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Campen am Edersee war aufgrund der hohen Inzidenz im Kreis Waldeck-Frankenberg nicht möglich. So mussten wir erstmals seit 12 Jahren die Pfingstfeiertage zuhause verbringen. Da bei uns die Fallzahlen seit Tagen unter 50 lagen,war es trotzdem möglich draußen ein wenig zu feiern. Für das nächste Jahr ist „unsere“ Wiese bereits gemietet und wir hoffen auf eine störungsfreie Anreise in 2022.

Neuer Social Media Kanal

Neuer Social Media Kanal

Aus unerfindlichen Gründen hat uns Facebook aus der Anmeldung geworfen, so dass wir nicht mehr auf unsere Seite kamen. Der Webmaster hat es dann geschafft, sich über sein Handy anzumelden. Posten ging trotzdem nicht, löschen schon. Die Facebook-Seite wird also eingestampft und wir sind ab sofort bei Instagram unter instgram.com/mf_drewer zu finden.

Das Wetter spielte nicht mit

Das Wetter spielte nicht mit

Das war dann wohl nix. Unser Saisonauftakt fiel buchstäblich ins Wasser. 5 Grad und Nieselregen locken uns Silverbiker selbst mit Heizgriffen nicht mehr hinterm Ofen weg. Bis zur nächsten Tour an dieser Stelle ein Video über ein interessantes elektrisches Konzeptbike. Super gemacht, leider auch super teuer. Aber wer weiß – irgendwann sind sicher auch solche Moppeds bezahlbar.

Erstes Motorrad mit Energierückgewinnung

Erstes Motorrad mit Energierückgewinnung

Na wenn das mal keine Sensation ist. Nachdem auch die Hersteller von Motorrädern auf die elektrische Variante des Motorrads umgeschwenkt sind, zeichnet sich jetzt eine Lösung für das Problem der Reichweite des Akkus ab.

Man nutzt die kinetische Energie der Reifen zur Rückgewinnung. Hierbei macht man sich die physikalische Eigenschaft von Masse und Geschwindigkeit zu nutze.

Oder anders: Die Energie die durch die Masse des Motorradreifens in Verbindung mit der – gerade bei Motorrädern hohen Geschwindigkeit – wird durch einen chemischen Prozess in den Reifen als Strom nutzbar gemacht und dem Akku zugeführt.

Dazu werden Zellen in die Reifen verarbeitet, die die Fliehkräfte mittels Sensoren aufnehmen, in Strom umwandeln und anschließend über die Felgen und metallische Verbindungen des Motorrads an den Akku abgeben.

Das Perpetuum mobile ist damit zwar nicht erfunden, zumindest aber lassen sich damit Ladezyklen je nach Fahrintensität auf einmal monatlich reduzieren. Der Nachteil der Rückgewinnung ist allerdings die benötigte Reifengröße. Die müssten deutlich größer werden als bisher, das aber würde wohl zu Akzeptanzproblemen aufgrund des Designs führen.

Harley Davidson mit Spezialreifen zur Stromerzeugung. Der sichtbare Motorblock ist Fake, tatsächlich befindet sich unter der Attrappe ein Elektromotor