Motorradfahren – nichts für Jüngere?

Motorradfahren – nichts für Jüngere?

„Das Durchschnittsalter der deutschen Motorradfahrer liegt zwischen 35 und 40 Jahren und steigt beständig weiter an. Das erklärt die Tendenz sowohl zu hochpreisigen Maschinen als auch zu sogenannten „Sofa-Rollern“ mit großvolumigen Motoren.“

Die Anmerkung mit den Sofa-Rollern ist ’ne Frechheit, aber ansonsten scheint der Trend hinsichtlich des Alters zu stimmen. Und da wir auch nicht mehr die Jüngsten sind gibt’s gleich noch mal ein paar schöne Bilder alter Motorräder dazu.

[Quelle: Zitat und Bild: wikipedia.org]
[Großbild -> klicken]

Ein Gedanke zu „Motorradfahren – nichts für Jüngere?

  1. Aber Lorry wir sind doch nicht etwa alt-oder? Ich z.B. fühle mich abgesehen
    meiner körperlichen Gebrechen wie 20 und sehe auch noch „faßt“ so aus!

Kommentare sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.